Die Rettungshunde Prüfungen – Teil II

in der letzte Beitrag haben Sie über die verschieden Prüfungen auf dem Weg zum einsatzfähigen Rettungshundeteam gelesen. Nach dem die Hauptprüfung absolviert ist, gilt es eine letzte Prüfung zu bewältigen  – die Einsatzüberprüfung!

Hans-Erich Becker mit Luke bei der Einsatzüberprüfung

Das angehende Einsatzteam muss drei Suchgebiete, eine Gesamtfläche von ca. 250.000 qm, unter Einsatzbedingungen absuchen. Der Hundeführer muss sich eine Strategie überlegen und die Suche entsprechend angehen. Er darf aber auch den Gelände-  und Wetterbedingungen entsprechende Pausen für seinen Hund nicht vergessen.
Wir freuen uns über die tolle Leistung von Hans-Erich Becker und seinem Flat Coated Retriever Luke, die die Einsatzüberprüfung im August bestanden haben und als neues Team in den Einsatz gehen dürfen.

Die Prüfungen hören aber nicht auf; in jedem Jahr müssen die Teams eine Wiederholungsprüfung ablegen, um den Leistungsstand zu kontrollieren. Hier sind wir sehr stolz, mitteilen zu können, dass bei den Sommer Wiederholungsprüfungen für 2016, folgende Hundeführer mit ihren Hunden die Prüfung erfolgreich bestanden haben: Sonja Späth mit Max und Dutch, Anja Bendel mit Emil, Dr. Helmut Haller mit Zuzia und Amba, Nadine Busch mit Mila, Yvonne Haupt mit Matty, Gerhard Schneider mit Rock, Lukas Busch mit Mila und Hans-Werner Rehkop mit Blacky.


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.